Kurz nach 4 Uhr am 12. Februar 2016 kam es in der Mannheimer Neckarstadt zu einem folgenschweren Gebäudebrand, der zwei Menschenleben forderte und den Einsatz der Löschzüge der Wache Nord und Wache Mitte erforderte.
Folglich wurde zur Sicherstellung des Stadtschutzes die Bereitschaftsgruppe der Abteilung NORD alarmiert und besetzte die Wache mit einem Löschzug aus LF 10, DLK 23/12 und TLF 16/25.

Am 3. Februar 2016 gegen 17:30 Uhr wurde für uns Abteilungsalarm ausgelöst, da es in einer Industrieanlage in einer Firma im Mannheimer Norden an einer Maschine mit Fördereinrichtung brannte.
Zur Unterstützung der Werkfeuerwehr und des Löschzuges der Wache Nord, sowie weiterer Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr, rückte zuerst das LF 10 und später auch noch das TLF 16/25 zur Einsatzstelle ab. Aufgabe war die Löschung des brennbaren Materials in der Produktionsmaschine.

Am frühen Sonntagmorgen des 24. Januar 2016 wurde die Berufsfeuerwehr zu einer brennenden Gartenhütte in der Kleingartenannlage Sellweiden in Feudenheim gerufen.

Die Abteilung Nord wurde um 4:45 Uhr alarmiert. Das TLF 3000 wurde sofort zur Unterstützung an die Einsatzstelle geschickt, dann aber noch auf der Anfahrt wieder zurück auf die Wache gesandt.
Mit LF 10, DLK 23/12 und TLF 3000 besetzten wir dann bis 8 Uhr die leere Feuerwache.

Benutzer-Login

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.